Seitenbereiche
Top informiert mit unseren Steuernews
Inhalt

Steuerförderung für den Mietwohnungsneubau geplant

Steuernews-TV Januar 2019

Steuerförderung für den Mietwohnungsneubau geplant

Die Bundesregierung möchte mit dem „Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus“ den Mietwohnungsneubau attraktiver gestalten. Wie diese Förderung im Einzelnen aussieht, welche Immobilien förderfähig sind und welche zeitlichen Rahmenbedingungen es gibt, sehen Sie in der neuesten Ausgabe von Steuernews-TV – gleich reinschauen und mehr wissen!

Erscheinungsdatum:

Textabschrift des Videos (Transkription)

Steuerförderung für den Mietwohnungsneubau geplant

Die Bundesregierung will den Neubau von Mietwohnungen durch steuerliche Anreize attraktiver gestalten. Das in 2018 beschlossene „Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus“ sieht unter anderem Sonderabschreibungen vor. Diese sollen im Jahr der Anschaffung oder Herstellung und in den folgenden drei Jahren pro Jahr bis zu 5 Prozent betragen.

Welche Voraussetzungen gibt es unter anderem?

Die Sonderabschreibung ist beschränkt auf die Anschaffungskosten für Flächen, die fremden Wohnzwecken dienen. Aufwendungen für das Grundstück und für die Außenanlagen sind nicht förderfähig. Die Sonderabschreibung gilt ferner nur für Mietwohnungen im unteren und mittleren Mietpreissegment. (Bis zu 3.000 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche)

Mit dieser Kostenbegrenzung soll die Förderung von hochpreisigen Mietwohnungen verhindert werden.

Zeitliche Rahmenbedingung ist außerdem, dass der Bauantrag nach dem 31.8.2018 und vor dem 1.1.2022 gestellt wird.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.